Grundstücksverkauf ehemaliges Wohngebäude der Diakonie Maierbuscher Straße 12 in der Hansestadt Osterburg (A)

Die Hansestadt Osterburg (Altmark) schreibt folgendes Grundstück zum Verkauf aus:

Ehemaliges Wohngebäude der Diakonie in der Maierbuscher Straße 12 (Meseberg) in der Hansestadt Osterburg (Altmark)

Das am südöstlichen Dorfrand von Meseberg gelegene Grundstück in Größe von 2.462 m², ehemaliges Wohngebäude der Diakonie, wird von der Stadt zum Verkauf angeboten.

Für das Grundstück liegt ein Verkehrswertgutachten vor, mit welchem ein Verkehrswert von 98.300,00 € ermittelt wurde. Das eingeschossige Wohnhaus mit einer Wohn- und Nutzfläche von ca. 250 m² wurde 1957 errichtet. Im Jahr 1994 wurde das Dachgeschoß voll ausgebaut. 2002 wurden 2 Bäder modernisiert, 2018 die Heizungsanlage erneuert und 2019 zwei neue Dachfenster eingebaut. Das Gebäude ist nicht unterkellert. Das Gebäude wurde zuletzt als Behindertenwohnstatt genutzt und dementsprechend weisen die Grundrisse mehrere Wohnbereiche mit eigenen Sanitäranlagen und größeren Gemeinschaftsaufenthaltsräumen auf.

Das Grundstück ist voll erschlossen. Die Abwasserentsorgung erfolgt dezentral über eine vollbiologische Kleinkläranlage.

Interessenten, die ein Wohngrundstück in idyllischer Lage mit großzügigem Freiraum in Wohn- und Außenfläche suchen, können bis zum 31.07.2021 ein Kaufpreisangebot unter Angabe der beabsichtigten Nutzung schriftlich bei der Hansestadt Osterburg (Altmark), Amt für Finanzen und Ordnungsangelegenheiten, Sachgebiet Liegenschaften, Ernst – Thälmann – Straße 10, 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark) einreichen.

Nähere Informationen zum Grundstück und Einsicht in das Verkehrswertgutachten erhalten Sie zu den Servicezeiten im Amt für Finanzen und Ordnungsangelegenheiten, Bereich Liegenschaften, in der Stadtverwaltung, Ernst-Thälmann-Str. 10, 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark). Eine Objektbesichtigung kann vereinbart werden.

Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein unverbindliches Angebot zur Erreichung von Angeboten und die VOL/VOB findet keine Anwendung. Die Hansestadt Osterburg (Altmark) ist nicht verpflichtet, irgendeinem Angebot den Zuschlag zu geben. Das Verfahren kann jederzeit geändert oder beendet werden. Für die Richtigkeit des Inhalts des Ausschreibungsverfahrens ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Kosten, die dem Interessenten für die Teilnahme am Verfahren entstehen, werden durch die Hansestadt Osterburg (Altmark) nicht erstattet.

Die Angebote sind in schriftlicher Form in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Ausschreibung Maierbuscher Straße 12einzureichen.

Grundstücksverkauf Breite Straße 75 in der Hansestadt Osterburg (Altmark)

Die Hansestadt Osterburg (Altmark) schreibt folgendes Grundstück zum Verkauf aus:

Wohn- und Geschäftshaus Breite Str. 75 in der Hansestadt Osterburg (Altmark)

Das im Innenstadtbereich gelegene und mit einem leerstehenden teilsanierten zweigeschossiges Wohn – und Geschäftshaus (Baujahr 1901) voll unterkellert mit ausgebautem Dachgeschoß und dem nichtunterkellerten Anbau am nordwestlichen Gebäudegiebel des Haupthauses bebautem Grundstück, wird von der Stadt zum Verkauf angeboten. In der nahen Umgebung des Grundstückes befindet sich eines der wenigen Flußbäder Europas, das Biesebad.

Nach einer erfolgreichen grundhaften Sanierung der Gebäudehülle im Jahr 2014 sind weitere Sanierungsmaßnahmen im Innenbereich erforderlich. So kann das Objekt wieder einer Nutzung als Wohn- und/oder Geschäftshaus in attraktiver Lage zugeführt werden. Da sich das Grundstück im Sanierungsgebiet der Hansestadt Osterburg (Altmark) befindet, besteht die Möglichkeit Fördermittel für die Sanierung zu beantragen.Das Gebäude ist ein Einzeldenkmal und liegt im Denkmalbereich der Hansestadt Osterburg (Altmark). Das auf dem Giebel befindliche durch Spenden finanzierte Wandbild ist nicht zu entfernen und nicht zu überbauen.

Das Grundstück hat eine Gesamtgröße von 161 m². Die Nutzfläche im Erdgeschoß und Anbau beträgt ca.117 m². Die Wohnfläche im Ober- und Dachgeschoß liegt bei ca.76 m². Einige Ausstattungsmerkmale sind unter anderem Anschluß an den zentralen Abwasserkanal sowie Gas-, Wasser und Elektroanschluß.

Für das Grundstück liegt ein Verkehrswertgutachten vor mit welchem ein Verkehrswert von 110.000,00 € ermittelt wurde.Für das Grundstück wurde bereits der Wert unter Berücksichtigung der Sanierungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet ermittelt, d.h. für dieses Grundstück werden keine Sanierungsbeiträge mehr erhoben.

Interessenten werden gebeten, bis zum 31.07.2021 ihr Kaufpreisangebot unter Angabe der beabsichtigten Nutzung schriftlich bei der Hansestadt Osterburg (Altmark), Amt für Finanzen, Sachgebiet Liegenschaften, Ernst – Thälmann – Straße 10, 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark) einzureichen.

Nähere Informationen zum Grundstück und Einsicht in das Verkehrswertgutachten erhalten Sie zu den Sprechzeiten im Amt für Finanzen und Ordnungsangelegenheiten, Bereich Liegenschaften, in der Stadtverwaltung, Ernst-Thälmann-Str. 10, 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark).

Eine Objektbesichtigung kann vereinbart werden.

Grundstücksverkauf Wohn - und Geschäftshaus Großer Markt 14/15 in der Hansestadt Osterburg (Altmark)

Die Hansestadt Osterburg (Altmark) beabsichtigt das mit 2 Fachwerk- Wohnhäusern mit Tordurchfahrt, sowie mehreren, hofseitigen Gebäuden, mit ehemaligen Werkstatt-, Büro- und Lagerräumen bebauten Grundstück

Großer Markt 14/15 Gemarkung Osterburg, Flur 7, Flurstück 572, Größe 702 m² zu veräußern.

Das Mindestgebot beträgt 55.000,00 €.

Das Grundstück befindet sich im Kerngebiet der Stadt Osterburg und ist Bestandteil des Denkmalbereiches „Altstadt Osterburg“. Im Jahr 2007 erfolgte eine Nutzungsänderung der ehemaligen Werkstatt zur Halle für kulturelle Nutzung bzw. für Kleintierausstellungen – jetzt Musik – Markt – Halle.

Nach einer erfolgreichen Gebäudesicherung der Fachwerk - Wohnhäuser im Jahr 2013 sind weitere Sanierungsmaßnahmen im Innenbereich erforderlich. So kann das Objekt wieder einer Nutzung als Wohn- und/oder Geschäftshaus in attraktiver Lage zugeführt werden. Da sich das Grundstück im Sanierungsgebiet der Hansestadt Osterburg (Altmark) befindet, besteht die Möglichkeit Fördermittel in Höhe von maximal 10.000 € für die Sanierung zu beantragen.

Das Mindestgebot entspricht dem im sanierungsbeeinflussten Zustand ermittelten Verkehrswert. Dieser Wert berücksichtigt bereits die vorgenommenen Sanierungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet, sodass für dieses Grundstück keine Sanierungsbeiträge mehr erhoben werden.

Interessenten werden gebeten, bis zum 31.07.2021 ihr Kaufpreisangebot mit Angabe der zukünftigen Nutzung schriftlich bei der Hansestadt Osterburg (Altmark), Amt für Finanzen und Ordnungsangelegenheiten, Sachgebiet Liegenschaften, Ernst – Thälmann – Straße 10, 39606 Hansestadt Osterburg (Altmark) einzureichen. Objektbesichtigungen können vereinbart werden. Weitere Auskünfte erteilt das Sachgebiet Liegenschaften Tel. 03937/792-740 oder -741, Fax: 03937/492-850.

Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein unverbindliches Angebot zur Erreichung von Angeboten und die VOL/VOB findet keine Anwendung. Die Hansestadt Osterburg (Altmark) ist nicht verpflichtet, irgendeinem Angebot den Zuschlag zu geben. Das Verfahren kann jederzeit geändert oder beendet werden. Für die Richtigkeit des Inhalts des Ausschreibungsverfahrens ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Kosten, die dem Interessenten für die Teilnahme am Verfahren entstehen, werden durch die Hansestadt Osterburg (Altmark) nicht erstattet. Eingereichte Angebote unterhalb des Verkaufspreises bleiben unberücksichtigt!

Die Angebote sind in schriftlicher Form in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Ausschreibung Großer Markt 14/15einzureichen.


Konzessionsverfahren Strom und Gas der Ortschaft Krevese inklusive der Otrsteile Dequede, Polkern und Röthenberg

- in Bearbeitung -

Vertraulichkeitsvereinbarung


Bundesfreiwilligendienst bei der Hansestadt Osterburg (Altmark)

Die Hansestadt Osterburg verfügt über verschiedene Stellen für Bundesfreiwilligendienstleistende in nachfolgend aufgeführten Einsatzfeldern:

In unseren 31 Ortsteilen befinden sich zahlreiche Sport-und Erholungsflächen, öffentliche Plätze, Wasserläufe und Feuchtbiotope, Rad- und Wanderwege, Reitwege, Park- und Erholungsflächen sowie öffentliche Spielplätze. All diese Einrichtungen müssen natürlich auch gepflegt werden. Diese Naturschutz- und Landschaftspflege dient der Verbesserung und dem Erhalt des touristischen Umfeldes und des Erholungswertes für unsere Bevölkerung.
Dem Krumker Park, als größtes und wichtigstes Freizeit- und Naherholungsgebiet der Einheitsgemeinde, kommt hierbei eine besondere ökologische Bedeutung zu.
Die Hansestadt Osterburg (Altmark) benötigt zur Unterstützung der hauptamtlich beschäftigten Mitarbeiter in diesem Aufgabenfeld Bundesfreiwilligendienstleistende, um die Aufgaben in einem angemessenen Umfang wahrnehmen zu können.

Bei Interesse an einer Tätigkeit im ökologischen Bereich, wenden Sie sich gern an uns.

Der Anteil älterer Bürger wächst stetig. Gerade diese Personengruppe soll durch den Einsatz von Bundesfreiwilligendienstleistenden im kulturellen Bereich unterstützt werden. Es werden Lesungen organisiert, Geburtstagsgratulationen vorbereitet und Feste organisiert. Die Unterstützung zielt auch auf die Vorbereitung von Brauchtums- und Traditionsfesten in den Ortschaften ab. Weiterhin sollen historische Dokumente der ehemaligen Gemeinden und der Feuerwehren gesammelt und digital aufbereitet werden.
Die Hansestadt Osterburg (Altmark) unterhält eine Stadtinformation. Diese befindet sich in der Bibliothek. Die Stadtinformation ist Anlaufpunkt für die Bürger der Stadt, aber in erster Linie für die Gäste und durchreisende Touristen sein. Es wird ein vielseitiges Angebot an Informationen über kulturelle Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Gaststätten und Übernachtungsmöglichkeiten vorgehalten. Dieses Informationsmaterial bedarf aber auch einer ständigen Überarbeitung und Aktualisierung. Dabei werden Sie unser Team der Stadtinformation unterstützen.

In der Hansestadt Osterburg (Altmark) gibt es sieben kommunale Kindereinrichtungen. In diesen Kindereinrichtungen werden Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren betreut. Entsprechend des Kinderförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt arbeiten in diesen Kindereinrichtungen pädagogische Fachkräfte. Für sechs dieser Kindereinrichtungen halten wir eine Bundesfreiwilligenstelle vor.
Die Bundesfreiwilligendienstleistenden sollen das vorhandene Fachpersonal unterstützen. Gerade im Hinblick auf die Einnahme der Mahlzeiten, aber auch bei der täglichen pädagogischen Beschäftigung, zur Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben oder als Begleitung zur Bushaltestelle im Hortbereich, soll der BFD bereichernd und unterstützend wirken.

Bedingungen
Dauer:
mindestens 6 Monate und längstens 18 Monate (zur Zeit auf 12 Monate begrenzt)

Arbeitszeit:
40 Wochenstunden, sofern Sie 18 bis unter 25 Jahre alt sind;
30 Wochenstunden, sofern Sie 25 Jahre und älter sind

Taschengeld:
175,00 Euro monatlich, sofern Sie 18 bis unter 25 Jahre alt sind;
sofern Sie 25 Jahre und älter sind, erhalten Sie 245,00 Euro Taschengeld monatlich

Sonstiges:
Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung werden von der Hansestdt Osterburg (Altmark) übernommen;
24 Tage Urlaub pro Jahr;
Außerdem 25 Seminartage, davon 5 Tage im Bildungszentrum Braunschweig (Reisekosten für Seminare werden übernommen)