News

Osterburger Stadtplakette in Gold an älteste Unternehmen vergeben

erstellt von Jana Henning | |   Presse

167 Jahre „Konditorei Behrends“ | 142 Jahre „Druckerei Th. Schulz“

50, 75 oder 100 Jahre Bestehen von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Körperschaften und anderen Einrichtungen – das sind Jubiläen mit Besonderheit und sollen in der Einheitsgemeinde Hansestadt Osterburg (Altmark) ab sofort gebührend gewürdigt werden: mit einer Stadtplakette in Bronze, Silber oder Gold. „Ein Novum, das sich aus der jährlichen Kultur- und Sportlerehrung sowie den Würdigungen im Rahmen des Neujahrsempfangs entwickelt hat“, ließ Bürgermeister Nico Schulz zu Anfang Juli vergangenen Jahres eine Satzung über die Verleihung von Ehrenbürgerrechten, Ehrenbezeichnungen und weiteren Ehrungen erarbeiten. Warum? „Die Form der Würdigungen bleibt erhalten - unabhängig davon, wie die Stadtpolitik zukünftig besetzt ist. Es wurde Zeit für einen Rahmen.“ Und der Passende für die „erste Amtshandlung“ war mit der Eröffnung des 24. Stadt- und Spargelfestes am Freitag, den 12. Mai 2023 um 19:30 Uhr gefunden.

167 Jahre „Konditorei Behrends“ / seit 2020 „Verzuckert OHG“

Die „Konditorei Behrends“ (seit 2020 „Verzuckert OGH“) ist mit 167 Jahren als das älteste Unternehmen in der Biesestadt. „Die Familie Behrends hat wirtschaftlich wie gesellschaftlich schwere, unsichere Zeiten überstanden – mit zwei Weltkriegen. Aber auch die DDR und hat sich dann unter neuen Marktbedingungen behauptet“, unterstrich Nico Schulz. Eine Zeit nicht nur „zum Zuckerschlecken“, doch mit Fleiß, Mut, Ausdauer, Zusammenhalt und natürlich Handwerkskunst sei es dem für seine Nusstörtchen weit über Osterburg hinaus bekannten Traditionsunternehmen gelungen, noch da zu sein – dankte er nicht nur der jüngsten Generation Behrends, den Geschwistern und Konditormeistern Johanna und Konrad, die sich mit neuen Konzepten und Standorten (Geschäft in der Einkaufsstraße Osterburg, Filialen in Berlin und Stendal) fit für die Zukunft machen. Mutter Manuela Behrends, geb. Schulz, gab den beiden gemeinsam mit dem 2017 verstorbenen Vater Hans Heinrich stets Rückendeckung und Halt auf ihren Wegen. Mit viel Applaus nahm die Familie die Osterburger Stadtplakette in Gold auf der Radio-Brocken-Bühne entgegen.

142 Jahre „Druckerei Th. Schulz“

Ausgezeichnet wurde auch das Familienunternehmen „Druckerei Th. Schulz“ mit der goldenen Stadtplakette. Gegründet von Buchbindermeister Franz Theodor Schulz ist es seit 1881 am Markt und überstand all jene Schwierigkeiten, die auch die Geehrten zuvor meisterten. Wenn auch in einer anderen Branche. Eine, die nicht weniger ständigem Wandel unterlag „und unterliegt“, betonte Laudator Klaus-Peter Gose. „Für mich ist das etwas ganz Besonderes heute, denn Thorsten und Susanne gehören zu meinen längsten und besten Freunden. Ihre Unternehmensgeschichte, ihre Leidenschaft für den Berufsstand und die Stadtentwicklung vorzutragen – ist mir eine große Ehre.“ Von der ersten Ausgabe der Lokalzeitung „Osterburger Kreisblatt“ am 1. Januar 1881 bis zur Weiterführung und Erweiterung durch Büro- und Schreibwaren im Sortiment oder den Versandhandel mit Postfiliale durch Thorsten und Susanne seit 1985 in vierter Generation skizzierte der Osterburger Ortsbürgermeister einen oft auch steinigen Weg. „Nach der Wende 1990 galt es neue Herausforderungen zu bestehen“, was durch viele Komponenten gelungen sei; nicht zuletzt durch die Produktion und den Vertrieb der Mitteilungs- und Amtsblätter für die Hansestädte Seehausen und Osterburg. Das Publikum auf dem gefüllten Großen Markt bekräftigte dies mit viel Beifall.

Über die Osterburger Stadtplakette: Bitte melden!

Vereinen, Unternehmen, Körperschaften, Verbänden und anderen Einrichtungen, die ihren Sitz in der Einheitsgemeinde Hansestadt Osterburg (Altmark) haben, soll bei besonderen Jubiläen die „Stadtplakette“ verliehen werden:

> bei 50-jährigem Jubiläum in Bronze

> bei 75-jährigem Jubiläum in Silber

> bei 100-jährigem Jubiläum in Gold

Das legt die „Satzung über die Verleihung von Ehrenbürgerrechten, Ehrenbezeichnungen und weiteren Ehrungen“ fest; Download unter > www.osterburg.de > Verwaltung + Politik > Allgemeine Verwaltung. „Wir wälzen selbst die Archive, bitten aber auch gezielt um Mithilfe“, wendet sich Bürgermeister Nico Schulz an die Bevölkerung. Einen Antrag auf Ehrung kann von den Mitgliedern des Stadtrates, den zu Ehrenden selbst oder übergeordneten Verbänden gestellt werden; innerhalb einer Ausschlussfrist von zwei Jahren ab dem Jubiläumstag. Diese entfällt für die Stadtplakette in Gold. Die Ehrung soll im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung oder alternativ einer anderen öffentlichen Veranstaltung vorgenommen werden.

zurück <<<
Bürgermeister Nico Schulz (li) überreicht die Goldene Stadtplakette an die "Konditorei Behrends" (seit 2020 "Verzuckert OHG") im Beisein von von Landrat Patrick Puhlmann und Bundestagsabgeordneten Dr. Marcus Faber (v.r.)
Torsten und Susanne Schulz führen das Traditionsunternehmen "Druckerei Th. Schulz" in vierter Generation und nahmen die Goldene Stadtplakette von Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose entgegen (v.r.)

Weitere News aus Osterburg...

finden Sie im News-Archiv

News aus Osterburg aufs Handy?
Bitte nutzen Sie die kostenfreie Benachrichtigungs-APP PPush

Was erledige ich Wo?

Stadtverwaltung oder Landratsamt? Wer ist für mein Anliegen zuständig?

Wenn Sie sich diese Fragen stellen, kann Ihnen der Zuständigkeitsfinder sicherlich eine erste Antwort liefern.

>>> Zuständigkeitsfinder

Sollte Ihnen das wider Erwarten nicht weiterhelfen, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen. Sie können hierzu das Kontaktformular verwenden oder uns unter den bekannten Telefonnummern anrufen.

>>> Kontaktformular

Servicezeiten der Stadtverwaltung

Dienstag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Das Einwohnermeldeamt ist zusätzlich immer am zweiten Samstag eines Monats in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.