29. November 2018

Übersicht Weihnachtsmärkte in Osterburg & auf den Dörfern 2018

MDR zeigt vierteilige Dokumentation „Adventsgeflüster – Die Sterne von Gladigau“ vom 1. Bis 22. Dezember 2018, immer sonnabends um 19.50 Uhr im MDR Fernsehen

Seid Sie schon so wirklich auf Weihnachten eingestellt? Die Temperaturen lassen ja so langsam keine Zweifel mehr offen, die Auslage in den Geschäften sowieso nicht mehr und mit der Beleuchtung in der Einkaufsstraße, dem seit gestern geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Hilligesplatz und dem Gewusel rund um den Neptunbrunnen sind alle Zeichen auf den ersten Advent am Sonntag, 2. Dezember 2018, gesetzt.

Tschüss Sommer, hallo Winter - das Schöne an der Adventszeit: Mit der Familie, den Freunden, Arbeitskollegen oder Bekannten zwischen liebevoll dekorierten Holzbuden flanieren, Glühwein und frische Plätzchen am Lagerfeuer genießen – einfach ein paar gemütliche und besinnliche Stunden auf einem Weihnachtsmarkt oder beim Adventssingen verbringen. Dazu muss man nicht bis Rostock, Hamburg, Leipzig fahren. Auch in der Einheitsgemeinde Osterburg findet Ihr eine große Auswahl an Weihnachtsmärkten. Die Vorbereitungen laufen überall wo man hineinhört auf Hochtouren. Und man hört viel, denn bald jedes Dorf plant eine Veranstaltung mit selbstgemachten Spezialitäten, Glühweinständen, Lagerfeuer und Musikprogramm für gesellige Momente in der Vorweihnachtszeit. Manches in diesem Jahr ist neu, vieles wird in altbewährter Tradition fortgeführt. Hier die Liste der Weihnachtsmärkte in Osterburg und auf den Dörfern für 2018.

Weihnachtszauber in der Osterburger Altstadt: Freitag, 30.11. – Sonntag, 02.12.2018, zwischen Rathaus und St. Nicolai-Kirche, Neptunbrunnen, täglich ab 14 Uhr neu mit längeren Öffnungszeiten der Geschäfte am Sonnabend

Zur ersten Kategorie – also neu - zählen wohl die Veränderungen beim Weihnachtsmarkt in Osterburg. Denn in diesem Jahr schalten sich auch die Einzelhändler mit längeren Öffnungszeiten bis 17 Uhr am Sonnabend, 1. Dezember 2018, ein. Dazu kommen einige Buden entlang der Breiten Straße. Der eigentliche Weihnachtsmarkt bleibt an Ort und Stelle rund um den Neptunbrunnen in der Osterburger Altstadt auf dem Kleinen Markt. Los geht es traditionell am Freitag, 14 Uhr, mit der Eröffnung durch Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose und einem Programm der Kita "Jenny Marx". Ab 17 Uhr spielen "no limit". Am Sonnabend geht es 14 Uhr weiter. Dann öffnet auch das Museum seine Pforten mit einer Spielzeug-Sonderausstellung aus den 60er und 70er Jahren. Übrigens lohnt sich nach dem Besuch ein Abstecher in den Museums-"Hof der Vereine". Ab 18 Uhr spielen die "Kopinsky Brothers" (u. a. mit Max Heckel, Nobody Knows) "irgendwas zwischen Country, Liedermacher und Sauerkrautmusik", wie es auf deren Seite heißt. Weitere Infos finden Sie auf dem nebenstehenden Flyer

Zauber des Advents in Krevese: Sonnabend, 1. Dezember 2018, 14 – 18 Uhr, Klosterkirche, Gutshof und Herrenhaus

mit Chor- und Orgelmusik, Kaffee & Kuchen von den Kreveser Landfrauen, Basteln für Jung und Alt, Weihnachtsmarkt vor der Kirche und im Herrenhaus, Adventsmusik sowie gemeinsames Adventsliedersingen.

Romantischer Nikolausmarkt in Krumke: Sonnabend, 8. Dezember 2018, ab 13 Uhr

Der bereits 15. Romantische Nikolausmarkt in Krumke wird unter der Leitung des Dorfvereins auf die Beine gestellt. Gäste können sich im und um das Kavaliershauses Krumke sowie entlang der Parkstraße auf ein gemütliches Markttreiben in entspannter Atmosphäre freuen. Im Angebot sind kulturelle Darbietungen, kulinarische Köstlichkeiten, ein wärmendes Lagerfeuer sowie weihnachtliche und regionale Besonderheiten der Handwerkskunst. Letztere wird auch im Kavaliershaus angeboten, und zwar im Erdgeschoss des Westflügels. Ab 19 Uhr sorgen "Tick2Loud" mit Livemusik für Stimmung.

Walslebener Nikolausmarkt: Sonnabend, 8. Dezember 2018, ab 15 Uhr

vor dem Feuerwehrgerätehaus mit Eröffnung durch die Kita, Theaterstück und fröhlichem Beisammensein bei süßen und deftigen Köstlichkeiten.

Rossauer Weihnachtsmarkt: Sonntag, 9. Dezember 2018, ab 15 Uhr,

an der Feuerwehr, mit Weihnachtssingen der Mädchen und Jungen von der Kita "Zwergenland", Mal- und Bastelstrecke, Kaffee- und Kuchenbasar, festlicher Musik der Bläsergruppe. Für das leibliche Wohl sorgen: der Angelverein mit Fischbrötchen und geräucherter Forelle, der Rossauer SV mit heißem Kakao und Bier vor Fass, die Jagdgesellschaft mit Wildsoljanka, Widlbret und Bratwurst vom Grill, die Freiwillige Feuerwehr mit Glühwein etc., der Jugendclub mit Crepes und Waffeln. Eine Feuerschale sorgt für angenehme Wärme.

Adventsmarkt in Königsmark: Sonnabend, 15. Dezember 2018, ab 15 Uhr

Am Vorabend des dritten Advents veranstaltet der Kultur- und Sportverein der Altgemeinde Königsmark (KSAK)in diesem Jahr zum dritten Mal den Adventsmarkt. Dieser beginnt in der Königsmarker Kirche mit einer Adventsandacht und einem Weihnachtsprogramm der Kinder aus der Kita "Kleiner Fratz". Anschließend kann man sich im Obstgarten an der Kirche auf einem Adventsmarkt auf die Weihnachtszeit einstimmen. Mit allerlei Ständen und reichlich Leckereien sorgen Mitglieder des KSAK für die richtige Atmosphäre. Unterstützt werden sie dabei von Schülern der 10. Klasse der Stendaler privaten Sekundarschule. Bitte festes Schuhwerk nicht vergessen, da die Veranstaltung im Obstgarten stattfindet. Der Umwelt zu liebe freuen sich die Veranstalter über jeden, der eine eigene Tasse mitbringt.

Gladigau im Advent: Sonntag, 16. Dezember 2018, ab 15 Uhr

Gladigau hat den größten noch "lebenden" Weihnachtsbaum der Altmark und bietet damit eine Attraktion. Doch es warten noch etliche Höhepunkte mehr auf die Gäste des von allen ortsansässigen Vereinen organisierten Weihnachtsmarktes in Gladigau. Darunter der Polarexpress, der Gladigauer Posaunenchor, Basteln für Kinder, regionale Produkte und und und. Wer nicht dabei sein kann oder sich so richtig auf Weihnachten in der Altmark einstimmen lassen möchte, dem empfehlen wir den MDR-Vierteiler "Adventsgeflüster - Die Sterne von Gladigau" vom 1. bis 22. Dezember, immer samstags um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen!