Externer Link zu www.xn--grne-wiese-beb.altmark.eu
  • News im Detail
24. August 2018

19. Osterburger Literaturtage 2018

Viele Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

>> OLITA-Programm 2018 als PDF-Datei

Vom 15. bis 28. Oktober 2018 rückt die Hansestadt Osterburg erneut in den Mittelpunkt des kulturellen Geschehens und wird ihrem Beinamen „Literaturhauptstadt der Altmark“ wieder alle Ehre machen. Denn mit den 19. Osterburger Literaturtagen erwartet Osterburg wieder eine große Vielfalt an Literatur- und Kulturprogrammen.

Die Nachfrage nach Karten für die Osterburger Literaturtage ist sehr groß, sodass die meisten Veranstaltungen bereits ausverkauft sind. Für die folgenden Programme sind jedoch noch Karten erhältlich oder ist der Eintritt sogar frei.

Donnerstag, 18.10., 14:30 Uhr
„Allerhand Altmärkisches“
Gesammelt, aufgeschrieben und erzählt von Hanns H. F. Schmidt aus Magdeburg
Ort: Altenheim/Betreutes Wohnen in Osterburg, Arendseer Weg 1
Eintritt frei.

Freitag, 19.10., 20:30 Uhr
„Feuer und Flamme“: 15. Frauenlesenacht
mit schreibenden Frauen aus der Altmark, moderiert von Diana Kokot aus Osterburg, musikalisch begleitet von Isabel Junger und Luise Pieper
Ort: Stadt- und Kreisbibliothek Osterburg, Großer Markt 10
Karten für 10,00 € in der Kreisvolkshochschule erhältlich,
Bahnhofstraße 3, Tel.: 03937 895178.
Bestellte Karten sind bis zum 15. Oktober in der KVHS abzuholen.

Dienstag, 23.10., 14:00 Uhr
„Herbstgespinst zur Kaffeezeit“
Lesung mit Helga Albert aus Osterburg
Ort: Volkssolidarität in Osterburg, Gartenstraße 32
Eintritt frei.

Dienstag, 23.10., 19:00 Uhr
„Ines & Mady – Abenteuer Landstraße“ + Kulturehrung 2018
Mady (Anfang 30) ist in die gepolsterte Radlerhose geschlüpft und hat sich mit ihrem Fahrrad in den Norden
Finnlands begeben. Oberhalb des Polarkreises beginnt ihr 1.600 Kilometer langes Sportprogramm nach Helsinki. Ines (Anfang 50) – immer noch auf der Suche nach der optimalen Abnehm-Methode – zuckelt auf dem Hightech-Ergometer zum Abendprogramm durch das Wohnzimmer. Vorteil: Keine Käfer. Keine Berge.
Während Mady unter aggressiven Mückenangriffen ihr Zelt in der Wildnis aufschlägt und mit dem Campingkocher ungesunde Fertignahrung erhitzt, kuschelt sich Ines nach Flammkuchen und Weißwein in gemütliche Boxspringbetten zwischen Neuruppin und Oberstaufen.
Von Schwindeleien beim Weihnachtsmann, fiesen Schnarchern, Insekten zwischen den Zähnen und olympiaverdächtigen Arbeitswegen – wie und wo auch immer die beiden Frauen gerade sind, es ist garantiert abenteuerlich. Also auf den Sattel, fertig, los! Es darf gelacht werden …
Im Rahmen dieser Veranstaltung verleiht die Hansestadt Osterburg den Kulturpreis 2018,
Laudatorin ist Diana Kokot.
Ort: Kreissparkasse in Osterburg, Poststraße 9
Eintritt frei.

Sonntag, 28.10., 14:30 Uhr
Vernissage „Loslassen“ + Lesung „Nebeneffekte“ + Irische Musik mit „The Slipjigs“
Werke von Anne Deuter aus Leipzig und Texte von Peter Berg aus Halle. Beiden waren im Jahr 2017 Stipendiaten auf dem Kunsthof Dahrenstedt.
Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung, ab 15:30 Uhr, lädt das Museum anlässlich des 23. Altmärkischen
Musikfestes zu irischer Musik mit der Hallenser Band „The Slipjigs“ ein.
Ort: Kreismuseum Osterburg, Breite Straße 46.
Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.
Für die Teilnahme am Konzert wird ein Beitrag von 5,00 € erhoben.

Sonntag, 28.10., 17:00 Uhr
Chorsinfonisches Konzert in St. Nicolai
Die Kantoreien der Hansestädte Gardelegen und Osterburg musizieren zusammen mit einem sinfonisch besetztem Orchester Kompositionen von Joseph Gabriel Rheinberger, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy
Ort: St. Nicolaikirche in Osterburg
Karten werden an der Abendkasse verkauft: Normalpreis 15,00 €. Ermäßigt 10,00 € für Schüler, Studenten und Auszubildende. Familienkarte 37,00 €. Kinder bis einschl. 12 Jahre haben freien Eintritt.


Interner Link zur Druckversion dieser Seite
Seite empfehlen!