Bürgerbus Osterburg

    "Wir leben Land" - Bürger fahren Bürger

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    Gestalten ist ein Miteinander. Gemeinsam gilt es Wege zu beschreiten, die uns im Alltag voranbringen, uns und unsere Heimat fit für morgen machen und die unterm Strich zum Ziel führen. Und zwar eines, das wir unter Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger mit unserem Gemeindeslogan "Wir leben Land" definiert haben.

    Als Bürgermeister einer ländlich geprägten Einheitsgemeinde mit 31 Ortsteilen, aktuell 10.106 Einwohnern (Stand: 01/2018) spielen Mobilität und Infrastruktur eine wichtige Rolle. Hier ist man ohne Auto nur sehr eingeschränkt mobil. Dies bezieht sich nicht nur auf Menschen, die teilweise sehr weite Wege zu ihren Arbeitsstellen in Kauf nehmen müssen. Betroffen sind zunehmend auch immer ältere Bürger, die beispielsweise den Arzt aufsuchen müssen und den ÖPNV für ihre persönliche Lebenssituation nicht nutzen können. 

    Hier koppelt das Prinzip des Bürgerbusses - "Bürger fahren Bürger" - an:

    • setzt auf gegenseitiges Vertrauern,
    • lebt durch ehrenamtliches Engagement,
    • stärkt den nachbarschaftlichen Zusammenhalt
    • und die Identität in den Dörfern und in der Stadt.

    Wichtig ist, dass der Bürgerbus Osterburg einem großen Personenkreis zugänglich ist. Darum soll er am Nachmittag und an den Wochenenden auch Vereinen für Kinder- und Jugendfreizeiten zur Verfügung stehen, zum Beispiel Fahrten aus den Ortschaften zu sportlichen Turnieren.

    Seit der Bewerbung für das EU-Projekt RUMOBIL "Bürgerbusse für Sachsen-Anhalt" im Februar 2017 sind wir viele große und auch kleine Schritte gegangen. Nach etlichen Abstimmungsrunden und Genehmigungsverfahren sowie mit großer Unterstützung der ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer ist der erste Bürgerbus in Sachsen-Anhalt nun auf der Zielgeraden.

    Am 19. Februar 2018 nimmt der Bürgerbus Osterburg seinen regulären Linienbetrieb auf - abgestimmt auf die Bedürfnisse mobil eingeschränkter Menschen mit Rollatorplatz, Mittelgang, Einstiegshilfe und Rollstuhlplatz, weswegen der Achtsitzer über einen zusätzlichen Heckzugang mit Klapprampe verfügt.

    Gegen ein geringes Entgelt, das sich an den Tarifen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) orientiert, gelangen Seniorinnen und Senioren dann auf acht verschiedenen Routen, im 14-tägigen Rhythmus immer montags, dienstags, donnerstags und freitags als Ergänzung des ÖPNV in die Kernstadt Osterburg.

    Geben wir gemeinsam kreative und konstruktive Antworten auf gesellschaftliche Fragen des Wandels - gerade hier bei uns im ländlichen Raum. Mit dem Bürgerbus, der von Gesellschaft, Verwaltung und Politik getragen wird, setzen wir in Sachsen-Anhalt ein Ausrufezeichen!

    Ihr Bürgermeister Nico Schulz
    (08.02.2018)

    Interner Link zur Druckversion dieser Seite
    Seite empfehlen!